[Gequassel] Ode an die Spoilerwarnung

Manchmal komme ich mir vor wie ein Pferd mit Scheuklappen. Mehr der Scheuklappen als des Pferdes wegen, wenn ihr versteht, was ich meine.
Ich bewege mich nicht mehr mit offenen Augen durch Facebook, Pinterest und Blogs – traue mich kaum nach links und rechts zu schauen. Eben so, als hätte ich Scheuklappen auf.

Früher war das nicht so. Früher… früher klickte ich mich munter durch die Seiten. Las Kommentare zu meinen Lieblingsbüchern und verfolgte die Facebook-Seiten wie ein Heiligtum. Bis es zum ersten Mal passierte. Dann noch mal. Und noch mal.
Es ist sehr bitter, wenn ihr die ersten beiden Teile der Ewiglich-Reihe lest, und dann über ein blödes Kommentar stolpert und plötzlich wisst, was im dritten Teil passiert. Diesen Teil habe ich bis heute nicht angerührt. Allein der Gedanke daran macht mich traurig.
Es ist genauso bitter, wenn ihr euch durch irgendwelche Pins auf Pinterest klickt und ein Bild rebloggen wollt, und dann aus heiterem Himmel darunter steht, wie der letzte Teil der Bestimmung endet. Gelesen hab ich’s trotzdem noch, aber das Mitgefühl hatte ich irgendwo zwischen Pinterest und dem Ausschalten meines Laptops verloren.
Oh, das Schlimmste ist Game of Thrones – oder Serien generell. Ich weiß, dass George R. R. Martin einen hohen Grad an Sadismus ausübt, und ich weiß, dass ich jede Sekunde damit rechnen muss, dass einer meiner Lieblingscharaktere stirbt – aber trotzdem finde ich es nicht sehr toll, wenn plötzlich aus heiterem Himmel über xyz diskutiert wird, und ich erfahre, was in Staffel 4 passiert, obwohl ich noch nicht einmal die dritte gesehen habe.
Ausschlag zu diesem Beitrag hat mir dieses Video gegeben. Das ist das erste und letzte Mal, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, mich über no spoilers zu informieren. Das erste Mal, dass ich nicht Angst hatte, dass ich gleich erfahren muss, wer denn noch so draufgeht.
Ufff. Ein kompliziertes Thema. Ich kann und will nicht jedem Einzelnen den Mund verbieten – das wäre ja dämlich, und die ganze Lust an der Diskussion über Bücher wäre dahin. Austausch ist toll – Spoiler sind’s halt nicht. Am liebsten würde ich meine Scheuklappen ablegen und eine Brille aufsetzen… eine, die mir auf 10 Meter Entfernung sagt, wo Spoiler sind, und wo ich hintreten kann, ohne mir den Knöchel zu verstauchen – oder das Herz zu brechen.

Wie steht ihr zu Spoilern? Warnt ihr auch fleißig davor, oder seid ihr sogar selbst mal zum Opfer geworden?

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Ich erinnere mich da immer gern an die eine Folge aus The Big Bang Theory »Spoileralarm« (6×15), in der Leonard von einem Spoiler in den nächsten stolperte und daran verzweifelte.
    Ich sehe auch immer wieder, egal ob bei lovelyBooks oder diversen Blogs Spoilerwarnungen. Und ich frage mich, ab wann gilt es wirklich als Spoiler? Darf ich nur den Klappentext zitieren und jegliche Information über diesen Waschzettel hinaus gilt dann schon als Spoiler?

    Ich selbst störe mich an Spoilern herzlich wenig, vielleicht lese ich dafür auch zu wenig spannungsreiche Literatur. Aber selbst da klappe ich munter und ohne zu zögern Spoiler auf und lese sie ohne schlechtes Gewissen. Mir nimmt das nur wenig Lesespaß – das Ereignis tritt so oder so in der Geschichte auf.
    Ich selbst spoiler in meinen Rezensionen bestimmt auch lustig fröhlich vor mich hin und ich bin ehrlich, ich verschwende keinen Gedanken daran, daß ich da Teile der Handlung verraten könnte. Ich will nicht mit meinen Besprechungen werben und den Lesespaß auf Krampf aufrecht halten, sondern ich will meine Meinung zum Buch umfassend kund tun, den Schreibstil, die Logik, die Handlung, Charaktere und die literarischen Besonderheiten untersuchen – und da schränken mich Spoilerwarnungen oder das Umgehen von möglichen Spoilern einfach zu sehr ein.

    Aber ich kann jeden verstehen, der sein Lesevergnügen im Vorgerund pflegt und der Literatur zum Entfliehen in fantastische Welten nutzen will. Dieser Leser will überrascht werden – ähnlich wie im Leben. Da weiß man auch nie, was kommt.

    Liebe Grüße

    Shaakai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.