[Rückblick] Lesemonat September

Ich weigere mich zu glauben, dass es Oktober ist und in zwei Wochen mein drittes Semester startet.
Wirklich, wo ist die Zeit hin?! September ist mit einem Augenzwinkern an mir vorbeigerauscht. Das letzte Wochenende habe ich bei einer lieben Freundin verbracht, und den heutigen Tag habe ich bisher hauptsächlich dazu genutzt, irgendwie wieder auf einen aktuellen Stand zu kommen. Es gibt noch viel zu tun – blogtechnisch natürlich (das sowieso immer), aber auch mein aktuelles Schreibprojekt fordert einiges an Aufmerksamkeit. Ich hoffe, die letzten Ferientage noch einmal richtig ausnutzen und ordentlich etwas schaffen zu können.
(Immerhin kann ich jetzt das Herbstwetter als Ausrede benutzen, nicht mehr das Haus zu verlassen.)
September hatte einige richtig coole Momente – von Freunden, die ich lange nicht mehr gesehen habe, über tolle Rückmeldungen, bis hin zu meiner ersten FairyLoot, die meinen hohen Erwartungen standhalten konnte. Ich bin nur etwas wehmütig, dass die Zeit so schnell verstreicht.
Aber nun zu den Büchern, die ich im September gelesen habe – es sind tatsächlich zwölf an der Zahl und nein, ich verstehe es auch nicht. (Ein Klick auf den Titel bringt euch zur Rezension, wenn ich eine geschrieben habe.)
1) Keeper – Kim Chance (4/5) eBook, Rezensionsexemplar
Ich folge Kim Chance schon seit über einem Jahr auf Youtube und habe mich sehr darüber gefreut, einen eArc von ihrem Debüt zu erhalten. Die Idee des Buches – ein Mädchen, das herausfindet, dass ihr Leben nicht ganz so normal ist – ist nicht übermäßig originell, aber die Rahmenbedingungen stimmen einfach. Besonders gut hat mir gefallen, dass die beste Freundin der Protagonistin bis zum Ende des Romans eine wichtige Rolle einnimmt, dass das Loveinterest dezent eingeführt wird und nicht gleich als Liebe des Lebens deklariert wird, und zuletzt der Schreibstil, der mit seinem subtilen Humor Keeper zu einem absoluten Vergnügen macht. Das Buch erscheint erst Ende Januar, aber die Wartezeit lohnt sich!
2) Now I Rise – Kiersten White (5/5)
Ich habe And I Darken bereits geliebt – aber meine Güte, mit Now I Rise hat White den Maßstab noch höher angesetzt. Ich habe mich besonders gefreut, mehr von Radu zu lesen, konnte mich aber nie entscheiden, ob seine oder Ladas Perspektive spannender war … ich kann den dritten Band kaum abwarten. Brillant!
3) Der Dunkle Turm – Schwarz (2/5) Rezensionsexemplar
Mein erster King war leider ein Reinfall. Das Buch hat kontinuierlich Fragen aufgeworfen, aber nahezu keine beantwortet, und es ist mir zu keinem Zeitpunkt gelungen, eine Verbindung zu den Charakteren aufzubauen.
Ihr seid mittlerweile bestimmt schon genervt, weil ich so oft von dem Buch rede, aber ich liebe es einfach so sehr! Ganz klar mein Monats-, wenn nicht sogar mein Jahreshighlight. Mit Montys Geschichte hat Lee etwas Herausragendes, etwas unglaublich Berührendes geschaffen, das mich vollkommen mitgerissen hat. Einfach grandios!
5) How to be a Victorian – Ruth Goodman (4/5)
Die erste Hälfte hatte ich hier bereits im August gelesen, aber auch die restlichen Seiten des Buches konnten mich überzeugen. Goodman schafft eine leicht zugängliche Einführung ins viktorianische London mit unglaublichem Detailreichtum, die ich nur allen Interessierten ans Herz legen kann.
6) Tintenherz – Cornelia Funke (4/5)
Der Tintenherz-Reread war längst überfällig – daher habe ich mich umso mehr über die Leserunde von der lieben Ellen gefreut. Auch wenn ich nicht mehr so restlos begeistert bin wie als Kind, so hat mir Tintenherz doch immer noch sehr gut gefallen. Es ist einfach schön, den Kindheitserinnerungen zwischen den Seiten zu begegnen. Schade, dass ich aktuell keine Zeit habe, um mit dem Reread der Folgebände fortzufahren.
An Ready Player One hatte ich keine hohen Erwartungen – ich war nur unglaublich neugierig auf das Buch, nicht zuletzt wegen der positiven Review von Aileen und dem nächstes Jahr erscheinenden Film. Freudig überrascht durfte ich feststellen, dass mir Clines Werk unglaublich gut gefiel, nicht zuletzt wegen dem gründlichen Wordbuilding.
8) Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen – Rick Riordan (4/5) Reread
Da ich nach Ready Player One einen leichten Lesehangover hatte, griff ich zu dem zweiten Percy Jackson-Band, um demnächst endlich mal die Reihe abzuschließen. (Ob dieser Tag noch kommen wird?) Erst war ich irritiert, warum ich mich an quasi gar nichts erinnerte – bis ich feststellte, dass das letzte Lesen über drei Jahre her war. Im Großen und Ganzen hat der zweite Teil mir gut gefallen.
Ich hatte mich nach der Leseprobe unglaublich auf Schelers zweiten Roman gefreut, aber leider konnte mich auch dieser nicht ganz überzeugen. Der Schreibstil ist grandios, das steht völlig außer Frage! Und auch die Handlung konnte mich mit unerwarteten Wendungen begeistern … bis die letzten 100 Seiten kamen und auf einmal nichts mehr Sinn ergab, sodass ich das Buch frustriert und mit einem bitteren Beigeschmack beendete.
Mein erster Silvera, endlich! Anlass war das unverschämt günstige eBook, und ich bereue den Kauf und die Lesestunden (= den halben Sonntag, den ich mit dem Kindle im Bett verbracht habe) nicht. Eine wahrhaftige Achterbahnfahrt der Gefühle.
House of Furies fühlte sich wie eine 300-seitige Exposition an, und als die Geschichte endlich spannend wurde, war das Buch vorbei. Das Ende hat mich neugierig genug gemacht, dass ich mir vorstellen kann, zum zweiten Band zu greifen.
12) Eleanor & Park – Rainbow Rowell (2,5/5)
Ein Reinfall, nachdem ich Fangirl und Carry On von Rainbow Rowell vergöttert habe. Aber ich wurde einfach nie mit Eleanor und generell der Chemie zwischen ihr und Park warm, auch wenn sich die Geschichte schnell lesen ließ. Hinzu kommt, dass das Buch die ganze Zeit unterschwellig rassistisch ist (und manchmal weniger unterschwellig). Diese Rezension beschreibt die Probleme des Romans wunderbar. Ich kann den Hype nicht im Geringsten nachvollziehen.
Das macht 4883 Seiten, etwa 157 Seiten pro Tag. Letzten Monat waren es 5500 Seiten, meine September-Bücher fielen also etwas kürzer aus. (Es ist trotzdem schräg, und manchmal frage ich mich, ob mein Kopf jeden Moment aufgibt.)
Aber mit diesem Monat habe ich meine Goodreads-Challenge zum zweiten Mal dieses Jahr geknackt – Eleanor & Park war nämlich mein 76. Buch für dieses Jahr. (Auch das ist sehr schräg.)
Für den Oktober kann ich eigentlich nur mit Sicherheit sagen, dass ich zwei Rezensionsexemplare lesen werde, der Rest wird (so oder so) auf mich zukommen. Die Uni wird dieses Semester auch kein Zuckerschlecken. ?
Wie war denn euer Lesemonat September? ?‍?

Du magst vielleicht auch

13 Kommentare

  1. toller Lesemonat und super Zusammenfassung! Werde mich jetzt mal auf Amazon begeben und mir The Gentleman's Guide to Vice and Virtue und History is all you left me bestellen 😀

    ganz liebe Grüße
    Jessi 🙂

  2. Hey Isabella
    Also erstens Mal DU NERVST NICHT MIT DEINEM GELABER ÜBER A GENTLEMANS GUIDE TO VICE AND VIRTUE! Ich kann deine Begeisterung sehr gut nachvollziehen und getraue mich nicht mal eine Rezension zu schreiben weil ich dem Buch nie gerecht werden kann. Es isf einfach wundervoll!
    Ready Player One steht schon länger auf meiner To Read Liste, ich wenn ich nun öfters auch negative Meinungen zu hören bekomme. Ich will es trotzdem irgendwann lesen 🙂
    Eleanor & Park steht noch ungelesen in meinem Regal. Ich bin nun wirklich neugierig wieso du das Buch nucht mochtest. Ich habe durch Fangirl und Carry On sehr hohe Erwartungen, ber ich hoffe dennoch das es halbwegs Spass machen wird. Wir werden sehen.
    Liebste Grüsse
    Julia

  3. Ich habe mich diesen Monat auch wirklich gefragt, wo die Zeit eigentlich hin ist und wie du kann ich kaum glaube, dass in zwei Wochen schon das dritte Semester beginnt – das ist absolut surreal irgendwie, gefühlt habe ich gerade erst angefangen zu studieren 😀

    Zu Stephen King habe ich auch schon mehrfach gegriffen, habe aber keines seiner Bücher beendet, weil mich keines dauerhaft fesseln konnte, dafür waren sie alle zu lang und mir auch leider langweilig.

    Und nein, man kann gar nicht oft genug sagen, wie toll TGGTVAV ist, so genial wie das Buch einfach ist 😀 (Ich will es ganz bald nochmal lesen, da ich ja "nur" das Hörbuch gehört habe, jetzt aber auch stolze Besitzerin des Buches bin.)

    History is all you left me lese ich im Moment auch, nachdem ich dank dir gesehen habe, dass das eBook so günstig war 😀 Allerdings stehe ich der Geschichte momentan noch etwas zwiespältig gegenüber, da ich Griffin immer weniger mag, je weiter ich lese und ich bin erst bei etwas über der Hälfte – aber auch das Buch will ich ganz bald zu Ende lesen.

    Liebe Grüße,
    Katharina

  4. Liebe Julia,

    DANKESCHÖN, DAS HÖRE ICH GERN. 😀 Ich will nämlich am liebsten nur noch über das Buch reden. Und es fünfunddreißig Mal lesen und weiter fangirlen und einen Weg finden, um mich ganz unauffällig in Montys Leben zu infiltrieren. Kann das Gefühl gut nachvollziehen, nicht die richtigen Worte für das Buch zu finden – ich freu mich auf deine Rezension <3
    Ja, das stimmt, es gibt auch einige negative Stimmen zu Ready Player One. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch Geschmackssache ist, gerade, weil eben so viele Hintergrundinformationen enthalten sind.
    So ging es mir auch vor Eleanor & Park – Fangirl und Carry On sind ja nun wirklich genial <3 Vielleicht gefällt es dir ja besser als mir. Viel Spaß damit! 🙂

    Alles Liebe,
    Isabella

  5. Liebe Katharina,

    so geht es mir auch!! 😀 Einfach total schräg. Irgendwie verfliegt die Zeit im Studium doppelt so schnell wie in der Schule.

    Argh, ärgerlich, dass du ebenfalls keine guten Erfahrungen mit King gemacht hast. Ich glaube, ich werde es noch einmal mit einem Buch von ihm probieren, aber wenn das auch nichts ist, verschwende ich meine Energie lieber auf andere Bücher. 😀

    Sehr schön! TGGTVAV ist nämlich sehr genial! 😀 Ich will es auch unbedingt noch mal lesen <3 Warst du zufrieden mit dem Hörbuch? 🙂 (Also, vom Sprecher her – dass der Inhalt genial ist, wissen wir ja ;))

    Kann ich gut verstehen. Griffin ist echt ein … authentischer, aber schwieriger Protagonist. Ich war letztlich fasziniert von der rohen Realität, die Silvera präsentiert, aber Griffin wirklich ins Herz geschlossen habe ich auch bis zum Schluss nicht. Viel Spaß noch beim Lesen! 🙂 (Falls du nicht schon fertig bist.)

    Alles Liebe,
    Isabella

  6. Ich fand das Hörbuch richtig richtig gut, TGGTVAV ist der Grund, weshalb ich endlich meine Liebe zu Hörbüchern entdeckt habe, weil mir das so gut gefallen hat 😀 Der Sprecher hat finde ich wirklich tolle Arbeit geleistet, vor allem höre ich jetzt immer die Stimme beim Lesen beziehungsweise wenn ich irgendwo ein Zitat sehe 😀

  7. Huhu!

    Ich bin mal wieder etwas spät und hänge aufgrund des Umzugs auch wie du ein bisschen mit allem hinterher, ABER ich tippe das hier gerade offiziell aus meiner neuen Wohnung und denke, dass es jetzt nur aufwärts gehen kann.

    Weißt du eigentlich, dass ich mich auch nach all den Jahren noch wie ein kleines Kind freue, wenn ich in einem Blogpost erwähnt werde? Und wenn jemand ein Buch auf meine Empfehlung hin liest und es dann genauso gerne mag wie ich?

    Ganz liebe Grüße ♥
    Aileen

  8. Hi Isabella,
    bevor ich es wieder vergesse: Dein neues Design sieht toll aus!
    Da hast du ja ganz schön was weggelesen. Ich habe "Der Dunkle Turm" noch nicht gelesen, aber schade dass du zu Anfang so von King enttäuscht wurdest. Wagst du dich denn nochmal an einen? Eleanor & Park überrascht mich jetzt aber, ich glaube ich habe noch nie schlechte Stimmen drüber gehört, schade!
    Liebe Grüße und schönen Start ins Semester,
    Elli

  9. Liebe Aileen,

    ohje, das hört sich nach viel Stress an – ich hoffe, du bist einigermaßen angekommen! <3

    Sehr gerne! Mir geht es immer haargenauso, deshalb freue ich mich, diese Freude etwas weitergeben zu können 😀

    Alles Liebe,
    Isabella

  10. Liebe Elli,

    ach wie lieb, vielen Dank! 🙂

    Ich werde es definitiv noch mit einem zweiten King versuchen, ich will auf jeden Fall bei der Aktion mit dabei sein! 🙂 Ich muss mich nur noch auf einen festlegen, das wird das Schwerste an der ganzen Sache. 😀

    Vielen Dank! <3 Ich wünsche dir eine schöne Woche!

    Alles Liebe,
    Isabella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.