Lesemonat Februar 2018

 

Ich bin an dem Punkt angekommen, an dem ich diese Beiträge nicht mehr mit „Schräg, dass SCHON WIEDER ein Monat vorbei ist“ beginnen möchte. Stattdessen präsentiere ich: „HILFE, es ist schon wieder ein Monat vorbei!!“ Ich weiß nicht, wo das Jahr hinrennt, und es macht mir ein wenig Angst – insbesondere, weil mein trügerisches Hirn gestern beim Datumsschreiben schon wieder 2012 statt 2018 schreiben wollte. Ihr wisst Bescheid.
Wie auch immer: Nach der Klausur Anfang Februar endete wenig später das Semester und die Hausarbeitenphase des Todes begann. Ich schreibe gerne Hausarbeiten. (Ja, ich bin diese Person.) Aber die Tatsache, dass es dieses Semester vier sind, hatte mich ziemlich eingeschüchtert – insbesondere, weil ich alle bis zur Buchmesse abgeben will (besser gesagt: muss). Aber mittlerweile ist eine abgegeben, eine geschrieben, eine halb geschrieben und die vierte … die kommt auch noch. Und ich bin wieder zuversichtlich. Außerdem hatte der Monat einige schöne Momente – ein Besuch in der Heimat und das Knuddeln meines Katers, tolle Neuzugänge, gute Nachrichten –, also will ich gar nicht länger meckern. Bin ja doch ganz zufrieden. ?
Wie auch immer – nächsten Monat steht ja schon die Buchmesse an (und ich habe quasi nichts geplant, ahhh!!), der März wird es also auch in sich haben. In den knapp bemessenen achtundzwanzig Februartagen habe ich acht Bücher gelesen, die mir alle gut bzw. sehr gut gefallen haben – wenn das nicht weiterer Grund zur Freude ist:
Muss ich überhaupt noch was dazu sagen? Ich freue mich, dass 125 Tage Leben endlich von euch allen verschlungen werden kann. Wenn ihr eine ausführliche Liebeserklärung an das Buch lesen wollt, dann kann ich einen Blick in meine Rezension empfehlen.
Das Buch war einfach SO cool! Maureen Johnson zeigt, dass das Mystery-/Krimi-Bücher nicht immer mit denselben altbackenen Klischees auskommen müssen. Truly Devious ist stark charakterbasiert, aber die Charaktere sind so cool und divers, dass ich das Buch verschlungen habe wie nichts anderes. Ich kann Band 2 kaum abwarten!
3) Murder on the Orient Express – Agatha Christie (4/5) (nicht abgebildet)
Nachdem mir der Film schon überraschend gut gefallen hatte, konnte ich nicht anders und musste zu der Buchvorlage greifen. Obwohl sich das Buch für weniger als dreihundert Seiten ziemlich ausführlich und lang anfühlte, hat es mir unglaublich viel Spaß gemacht, mehr über Poirot zu lernen –sein trockener Humor ist einfach herrlich! Definitiv nicht mein letzter Christie.
4) Nevernight: Die Prüfung – Jay Kristoff (5/5)
Da eine ausführliche Rezension noch diesen Samstag folgt, fasse ich mich kurz: Nevernight hat mich uneingeschränkt in seinen Bann gezogen und gehört ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern.
5) Grischa: Goldene Flammen – Leigh Bardugo (4/5) Hörbuch, Reread 
Ich habe diesen Monat festgestellt, dass meine Bücherei eine Onleihe besitzt, und konnte nicht widerstehen, meinen Grischa-Reread endlich zu beginnen. Sagen wir es so: Bei Bardugo bin ich mittlerweile zu voreingenommen, gleichzeitig rege ich mich mehr denn je über Maljens Charakter auf. Dennoch bin ich froh, zurück in dieser Welt zu sein, und die Sprecherin ist einfach grandios! Falls ihr eine aktualisierte Mini-Rezension (voller Spoiler) lesen wollt, findet ihr diese hier.
6) The Midnight Star – Marie Lu (4.5/5)
Oh, Leute. Ich habe das Gefühl, dass ich zu der Minderheit gehöre, wenn ich sage, dass ich die The Young Elites-Trilogie echt verflucht gern mag – beziehungsweise fand ich die ersten beide Bände ziemlich gut und The Midnight Star hat das Ganze noch einmal getoppt. Im Großen und Ganzen hätte das Ende den Ton der Trilogie nicht perfekter treffen können; einzig und allein für einige Nebencharaktere hätte ich mir ein paar Seiten mehr, einen etwas ausführlicheren Abschluss gewünscht. Und ja, ich habe so was von geheult, als ich herausgefunden habe, wofür der Titel steht.
Bei diesem Werk fand ich besonders das Zwischenmenschliche ganz großartig; Jesmyn Ward ist definitiv eine Meisterin der subtilen Sprache. Leider konnte das Buch mich nicht vollkommen überzeugen, aber ich kann mir dennoch vorstellen, dass es weitere begeisterte Leser finden wird.
8) Wonder Woman: Warbringer – Leigh Bardugo (5/5)

Okay, Leute, okay. Ich glaube, auch hierzu muss ich noch eine Rezension schreiben, denn ich habe mich doch ein bisschen sehr in dieses Buch verliebt. Noch einmal: Ich bin absolut voreingenommen. Aber dennoch hat es so viel Spaß gemacht, zu lesen, wie Bardugo sich auf einem anderen Terrain ausprobiert, und ihre Interpretation von Dianas Charakter ist einfach grandios!

Insgesamt macht das 2737 Seiten*, etwa 98 pro Tag. Das ist doch ganz solide. ?Darüber hinaus habe ich noch zwei angefangene Bücher – einmal das Hörbuch zu Grischa: Eisige Wellen von Leigh Bardugo, das ich etwa zu zwei Dritteln gehört habe, und Kleine Feuer Überall von Celeste Ng, wo ich die ersten vier Kapitel gelesen (und geliebt!) habe.

Im März möchte ich selbstverständlich die angefangenen Bücher beenden; außerdem habe ich mir vorgenommen, The Diviners von Libba Bray, The Last Namsara von Kristen Ciccarelli und Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi zu lesen. Eigentlich will ich auch All Out: The No-Longer-Secret Stories of Queer Teens Throughout the Ages lesen, aber ich bezweifle aktuell, dass meine Vorbestellung es in diesem Leben noch zu mir schafft. (Ist das nicht ein herrliches Luxusproblem?)

Wie war denn euer Lesemonat März? Und plant ihr auch, auf die Leipziger Buchmesse zu gehen? ?‍?

* Interessiert niemanden, aber ich muss es trotzdem erwähnen: Da es sich beim Grischa-Hörbuch um eine gekürzte Version handelt, kann ich die Seitenzahl nicht mit dem Buch gleichsetzen und habe sie daher bei der Berechnung rausgenommen.

Du magst vielleicht auch

13 Kommentare

  1. Bonjour!
    Ich habe zwar absolut keines der genannten Bücher gelesen, kann also dazu überhaupt rein gar nichts dazu sagen, aber …
    Eins muss ich los werden!
    Dein Post… der war echt erfrischend! Du hast einen tollen Humor!
    Und mir graut es auch vor der Zeit in der ich so viele Hausarbeiten schreiben muss…
    Aber Hut ab! Vier Hausarbeiten hören sich für mich nach "OMG-WIE-SOLL-ICH-DAS-NUR-SCHAFFEN-UND-GLEICHZEIT-NOCH-ZEIT-ZUM-SCHLAFEN-HABEN"? an… also wow!
    Wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebst
    Fire!

  2. Ahhh ja, Wonder Woman! Leigh Bardugo ist einfach grandios, egal, was sie schreibt!
    "The Last Namsara" liegt bei mir auch schon im Regal und ich bin seeehr gespannt! Und auch ansonsten freue ich mich wahnsinnig auf den März – heute habe ich eine erneute Runde "The Bone Season" angefangen; ansonsten warten noch "Bad Feminist" und einige weitere Bücher auf mich, sollten sie jemals bei mir ankommen 😀

  3. Liebe Fire,

    ahh, vielen Dank! Das ist so lieb von dir <3

    Wirklich, bevor ich angefangen habe, daran zu arbeiten, schien es mir auch unmöglich. Mittlerweile bin ich zumindest optimistisch – und dankbar, dass ich ein einigermaßen funktionierendes Zeitmanagement habe. 😀

    Hab du noch einen schönen Abend!
    Isabella

  4. Wirklich wahr 😀 Sie ist einfach so grandios <3
    Ohh, dann hoffe ich, dass uns "The Last Namsara" gefallen wird 😀 Und von "Bad Feminist" höre ich quasi nur Gutes, das muss ich mir dieses Jahr auch noch zulegen. Und ein Reread von "The Bone Season"? Das erinnert mich nur daran, dass ich das auch endlich mal lesen muss. Mensch. Ich will jetzt nicht Nevernight zitieren (bin ein wenig besser mit dem Buch), aber: Too many books, too few centuries. 😀

  5. Hey Isabella 🙂

    Freut mich, dass dein Monat trotz des Stresses doch auch schön war und du, was die Hausarbeiten angeht, wieder zuversichtlicher bist! Du packst das, da bin ich mir sicher 🙂

    Und dann hast du auch noch so viele, tolle Bücher gelesen. "Truly Devious" steht im März auch auf meiner Liste. Ich bin schon ganz gespannt darauf! Uh, und genauso gespannt bin ich auf deine "Nevernight"-Rezension. Freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat.

    "Wonder Woman" lese ich tatsächlich auch gerade und ja, es isT SO SO TOLL! Als ich es angefangen habe, hatte ich gar nicht damit gerechnet, dass es so viel Spaß beim Lesen macht und es so lustig ist, aber jetzt würde ich am liebsten gar nicht mehr aufhören zu lesen!

    Ich wünsche dir einen ganz tollen März!

    Alles Liebe ♥
    Aileen

  6. Der Februar war wirklich super kurz (und ich rede nicht von den drei fehlenden Tagen) und puh, ich hoffe der März lässt sich etwas mehr Zeit.
    Ich bin super beeindruckt davon, wie du das mit den Hausarbeiten schaffst, ich bin nämlich selbst noch eher in der Prokrastinationsphase und sollte das langsam ändern. Weiterhin viel Erfolg!
    Freut mich, dass dich die meisten Bücher so überzeugen konnten, einige davon möchte ich auch noch lesen. Ich bin gespannt auf deine Meinung zu The Last Namsara 🙂

  7. Liebe Aileen,

    vielen lieben Dank <3 Bei "Truly Devious" wünsche ich dir ganz viel Spaß, es ist so atmosphärisch!

    Und ich habe ja mittlerweile schon gesehen (sorry, dass ich immer mit dem Beantworten der Kommentare so hinterher bin :'D), dass du Wonder Woman beendet und geliebt hast – das freut mich natürlich sehr <3 Der Humor ist einfach grandios!

    Danke, den wünsche ich dir auch! <3

    Alles Liebe
    Isabella

  8. Liebe Nicci,

    das kann ich voll und ganz verstehen – die Bücher sind ganz grandios <3 (Und ich bin ein bisschen wehmütig, dass wir nicht mehr Wonder Woman-Bücher von Bardugo kriegen!)

    Alles Liebe
    Isabella

  9. Nicht wahr?! Wirklich erschreckend, wie schnell die Zeit verstreicht.
    Dankeschön! 🙂 Ich wünsche dir auch viel Erfolg bei deinen Hausarbeiten – und dass du sie bald anpackst 😀

  10. Liebe Isabella
    Da hast du ja wirklich einen super Monat hinter dir! Viele der Bücher habe ich schon gelesen oder möchte es gerne noch.
    Seit dem Film Mord im Orient Express überlege ich auch immer wieder ob ich mal zu dem Buch greifen soll.
    Neveenight habe ich ebenfalls geliebt und die Shadow and Bone Trilogie habe ich erst vor ein paar Tagen geschenkt bekommen und freue mich schon riesig in diese Welt zu versinken ?

    Liebste Grüße
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.