7 Dinge in Büchern, die wir wirklich mal klären sollten

Der heutige Post ist inspiriert von Paper Fury, die zwei Beiträge über Unrealistic Happenings in YA Books (Teil 1 und Teil 2) geschrieben hat. Und obwohl sie schon zwanzig sehr ordentliche Gründe aufgezählt hat, ist mir in letzter Zeit beim Lesen doch immer noch etwas aufgefallen, das mich selbst etwas… irritiert hat. Wie immer der Disclaimer: Die folgenden […]

Weiterlesen

Rereads: ein doppeltes Lesevergnügen

Heute möchte ich einmal ein Thema ansprechen, das mir schon seit ein paar Wochen im Kopf herumgeht, seitdem ich dazu einen tollen Beitrag bei Stopfi’s Bücherwelten gelesen habe – Rereads. Genauer gesagt, warum ich ein großer Verfechter davon bin, Bücher ein zweites (drittes, viertes…) Mal zu lesen. Mir ist schon öfters die Aussage begegnet, dass man „keine Zeit“ […]

Weiterlesen

6 Existenzkrisen, denen man als Leser nicht aus dem Weg gehen kann

Heute gibt’s mal wieder einen kreativen Beitrag — die schreibe ich einfach super gerne! Und vor allem gibt es nichts Schöneres als eine ordentliche (Lese)Existenzkrise, in die man sich unweigerlich begibt, wenn man regelmäßig mit Büchern zutun hat. 1. Buch oder Waffe? Ja, Taschenbücher haben so einige Vorteile, vor allem, dass sie einfach wesentlich günstiger […]

Weiterlesen

7 Momente, in denen ich mir wünsche, ich würde nicht 99% meiner Zeit mit Büchern verbringen

Lesen ist ein tolles Hobby: Man bildet sich weiter, taucht in fremde Welten ein, muss sich nicht mit anderen Menschen unterhalten… Aber hin und wieder gelange ich in Situationen, in denen ich mir wünsche, ich würde einfach, was weiß ich, Briefmarken sammeln. Weil die Bücherobsession nicht immer so reibungslos verläuft, wie ich das gerne hätte.* […]

Weiterlesen